Foto: Melitta Dine

Foto: Melitta Dine

Der Mensch im Fokus

Feel-Good Management in der Steuerberaterbranche

Von Melita Dine, Systemischer Coach & Change Managerin

In einer Welt, die von Zahlen, Vorgaben und Fristen geprägt ist, wird oft vergessen, dass menschliches Miteinander ein wichtiger Schlüsselfaktor ist, welcher über Erfolg und Misserfolg einer Steuerberaterkanzlei entscheidet. Nur im gegenseitigen Verständnis füreinander ist ein strukturierter, konfliktfreier und reibungsloser Ablauf des Kanzleialltags möglich, in dem sich die Mitarbeitenden langfristig wohlfühlen. Unzufriedene Mitarbeiter auf Dauer zu halten, ist ein schwieriges Unterfangen und macht auf lange Sicht gesehen keinen Sinn.

Mitarbeiterfluktuation und Fachkräftemangel – ein bedeutendes Thema, welches sich immer mehr zu einer herausfordernden Realität im beruflichen Alltag entwickelt hat. Die steigende Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in Verbindung mit dem demografischen Wandel und einem zunehmend wettbewerbsintensiven Arbeitsmarkt hat die Mitarbeiterfindung und -bindung auch für Steuerberatungskanzleien zu einem zentralen Anliegen gemacht. Die Relevanz des Themas liegt in der Tatsache begründet, dass eine hohe Mitarbeiterfluktuation und der Verlust talentierter Mitarbeiter nicht nur zu erheblichen finanziellen Belastungen führen, sondern auch das Wachstum und die Reputation der Steuerberatungskanzleien beeinträchtigen. Ein funktionierendes menschliches Miteinander und gegenseitiges Verständnis und Vertrauen innerhalb eines Unternehmens sind daher von entscheidender Bedeutung, um langfristig qualifizierte und engagierte Mitarbeiter zu gewinnen und vor allem zu halten.

Feel-Good Management – der Mensch im Vordergrund

Ihre Bedürfnisse und Zufriedenheit spielen hierbei eine wichtige Rolle. Es geht nicht darum, den Mitarbeitenden jeden Wunsch von den Lippen abzulesen oder eine Komfortzone zu schaffen, in der obendrein mit einem täglich frischen Obstkorb für das leibliche Wohl gesorgt wird. Es geht vielmehr darum, ein positives Arbeitsumfeld und eine gesunde Unternehmenskultur zu schaffen, in der sich nicht nur Mitarbeiter wohlfühlen, sondern vor allem auch die Kanzleiführung. Die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit, aufkommende Distanz im Team durch hybrides Arbeiten und das Gefühl, keine Wertschätzung zu erfahren für das, was tagtäglich geleistet wird, sind unter anderem Indikatoren dafür, seinen aktuellen Status quo infrage zu stellen.

Kommunikation als Schlüssel zum Erfolg im Kanzleialltag: Verstehen, Klären, gemeinsam wachsen

In der Welt der Steuerberatung, wo Präzision und Verständnis von größter Bedeutung sind, spielt die Kommunikation eine zentrale Rolle im Kanzleialltag. Von der Beseitigung von Missverständnissen bis zur Durchführung konstruktiver Feedbackgespräche ist eine effektive Kommunikation der Kitt, der ein erfolgreiches Team und eine florierende Kanzlei zusammenhält. Doch auch hierbei gibt es Herausforderungen. Auf der einen Seite steht die fachliche Genauigkeit. In einer Branche, in der jedes Detail zählt, kann ein Missverständnis zu erheblichen Konsequenzen führen. Andererseits ist die Teamdynamik zu beachten. Gerade dann, wenn unterschiedliche Persönlichkeiten und Fachbereiche innerhalb des Teams aufeinandertreffen, ist eine klare und präzise Kommunikation maßgeblich entscheidend.

Doch warum ist eine effektive Kommunikation so wichtig? Einerseits hilft eine klar formulierte Kommunikation Missverständnisse frühzeitig zu identifizieren und zu lösen, bevor sie zu ernsthaften Problemen werden. Offene und transparente Kommunikation schafft ein positives Arbeitsumfeld. Andererseits dient sie der Mitarbeiterentwicklung. Durch konstruktives Feedback zum Beispiel können Mitarbeiter ihre Fähigkeiten verbessern und sich kontinuierlich weiterentwickeln.

Um im zeitlich eng getakteten und arbeitsintensiven Tagesablauf neben den fachlichen Dingen auch noch diese zwischenmenschlichen Themen im Blick zu behalten, erfordert es ein hohes Maß an Führung und Zeitmanagement. Nicht selten passiert es, dass bei Missachtung dieser Themen die Kanzleiführung vor einem Berg angehäufter und ungeklärter Probleme innerhalb des eigenen Mitarbeiterstabes steht. Diesen Knoten wieder konfliktfrei zu lösen, ist oft sehr schwer und manchmal sogar unmöglich. Gerade dann, wenn sich die Widerstände unter den unterschiedlichsten Persönlichkeiten im Team verhärtet haben.

Erkennen und Handeln

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V. hat verstanden, dass ab einem bestimmten Punkt innerbetriebliche Strukturen und Prozesse unumgänglich sind, um den reibungs- und konfliktlosen Betrieb innerhalb einer Kanzlei zu gewährleisten. Ohne eine klare Führungsstrategie, eine transparente Kommunikation und konkrete Maßnahmenpläne, die das nachhaltige Wachstum der Kanzlei sichern, schleichen sich Missverständnisse, Probleme und Konflikte ein. Hier ist Führungskompetenz und Kommunikationsfähigkeit gefragt. Ist die Kommunikation mit den Mitarbeitenden missverständlich und uneindeutig, wird die Kanzleiführung nicht als vertrauenswürdig oder gar als nicht glaubwürdig wahrgenommen. Statt Vertrauen und Sicherheit machen sich Unsicherheit und Misstrauen breit – auf beiden Seiten.

Durch Unzufriedenheit und eine stagnierende Personalführung kommt es zu einer zunehmenden Krankheits- bzw. Ausfallquote und schließlich zur höheren Personalfluktuation. Es wird schwieriger, Mitarbeitende zu halten. Der Druck auf die Kanzleiführung nimmt stetig zu. Längeres Arbeiten, um die Ausfälle zu kompensieren, ist die Folge. Auch die anderen Mitarbeitenden müssen mehr Last auf sich nehmen. Die Arbeitgeberattraktivität geht verloren. Und schlussendlich wirken sich solche internen Probleme auch auf die Mandanten aus, die sich nicht mehr wertgeschätzt fühlen und sich an andere Steuerberatungskanzleien wenden. Diese müssen nicht zwangsläufig kompetenter oder besser sein. Es reicht, wenn sie transparent kommunizieren, vertrauensvoll informieren und mit den Bedürfnissen der Mitarbeiter und Mandanten umzugehen wissen.

Über die im Jahr 2024 von der LSWB-Akademie angebotenen Online-Workshops zum Thema Feel-Good Management werden in Themen gegliederte Live-Coachings von Melita Dine durchgeführt, welche inhaltlich exakt auf die aktuellen Probleme im Kanzleikosmos zugeschnitten sind. Mitarbeiterbindung, Kommunikation, Feel-Good Management sowie Zeit- und Stressmanagement stehen hierbei im Vordergrund. Durch die in den Workshops gesetzten Impulse werden Indikatoren für Unzufriedenheit aufgedeckt, welche bei Mitarbeitenden und der Kanzleiführung zunehmend für Stress und Probleme sorgen. Hier werden Handlungsempfehlungen ausgesprochen, die mit den passenden Werkzeugen Unzufriedenheit in Feel-Good wandeln.

Über die Autorin

Melita Dine ist Systemischer Coach & Change Managerin, Keynote-Speakerin sowie Expertin für Feel-Good Management. Als Geschäftsführerin der GeBeCe – Gesellschaft für Beratung & Mentoring mbH berät sie exklusiv die tax-GeBeCe.

Diese hilft Steuerkanzleien, ein gelebtes Feel-Good Management zu etablieren, indem der Team-Spirit der Mitarbeiter gefördert und klare Strukturen geschaffen werden. Planungssicher in die Zukunft statt Mitarbeiterfluktuation.