(DStV) e. V.

(DStV) e. V.

Hybrid auf neuen Wegen

45. Deutscher Steuerberatertag

Nach einer besonderen Online-Konferenz im vergangenen Jahr hat die Jahreskonferenz des Deutschen Steuerberaterverbands (DStV) e. V. in diesem Jahr das Beste aus beiden Welten vereint: Mit einem hybriden Angebot inklusive Livestreams und Online-Seminaren sowie der Präsenzveranstaltung fand der 45. Deutsche Steuerberatertag vom 9. bis 11. Oktober 2022 live in und aus Dresden statt. Mehr als 1.300 Teilnehmer aus Berufsstand, Politik, Richterschaft, Finanzverwaltung und Wissenschaft besuchten auch eine ausgebuchte Ausstellermesse und nutzten das umfangreiche Rahmenprogramm.

Zentrum der Konferenz war das Internationale Congress Center, direkt an der Elbe und am Rande der Altstadt. Nachrichtensprecher Marc Bator übernahm wieder die Moderation und führte durch die bekannten Formate der Vorjahre – ein Potpourri aus hochkarätigen Impulsen von Politik und Verwaltung, vertiefenden Vorträgen zum Steuerrecht und kurzweiligen Workshops zu wesentlichen Fragen des Kanzleimanagements auf insgesamt fünf Bühnen.

Auch Online-Teilnehmer kamen auf ihre Kosten

Möglich gemacht wurde es durch Liveübertragung zweier Bühnen, Workshops und Vorträge via Online-Meeting, Videos zum flexiblen Abruf und vollen Zugriff auf die Konferenzplattform. Dort traf man sich, egal ob vor Ort oder vor den Bildschirmen. Es gab einen Überblick über die Teilnehmer, man konnte sich per Chat und Videotelefonie austauschen, die Livestreams sehen und mit den ausstellenden Unternehmen in Kontakt treten.

Sächsischer Stargast zum Auftakt

Von zwei Bühnen – dem Großen Saal und dem Expo Forum – wurde live gestreamt. Im Expo Forum begrüßte Gastgeber Torsten Lüth, Präsident des DStV, am Vorabend die Besucher und Aussteller, bevor ein echtes Highlight für Freunde des trockenen Humors die Bühne betrat. Kein Geringerer als Olaf Schubert, seines Zeichens Lokalmatador und Wunder im Pullunder, zollte den Berufsträgern mit manchem Bonmot seinen Respekt.

Im Großen Saal fand am Montag die Eröffnungsveranstaltung statt. Christian Lindner, Bundesminister der Finanzen, sandte sein Grußwort per Videobotschaft und bezeichnete den Berufsstand als „Lebenspartner mit hoher wirtschaftlicher Kompetenz“. Dr. Hans-Josef Thesling, Präsident des Bundesfinanzhofs mahnte in seinem Grußwort vor Ort eine weitere gute Zusammenarbeit an.

DStV-Präsident Lüth kritisierte anschließend in seiner Eröffnungsrede die steuerpolitische Häppchen-Politik und drang auf deutlich mehr politische Weitsicht und Planungssicherheit. Corona-Entlastungspakete, Energie-Entlastungspakete und jetzt der Doppel-Wumms. Lüth fand klare Worte: „Wir alle sind in unseren Kanzleien am Belastungslimit angelangt – wollen aber weiterhin unseren Beitrag zur wirtschaftlichen Stabilität leisten. Ich fordere daher hier und heute ein Steuerberater-Entlastungspaket!“

Im Anschluss folgten Diskussionsrunden zur Betriebsprüfung, der Umsatzsteuer und den ertragsteuerlichen Praxisproblemen. Hinzu kamen noch die traditionelle „Aktuelle Stunde“ und zwei Keynote-Vorträge von Haufe-Lexware und der Datev zur „Kanzlei der Zukunft“ und wie wir „stark und stabil durch die Krise kommen“.

Cybersicherheit als essenzielles Thema für den Berufsstand

Ein weiteres Highlight ganz anderer Art bot der erste Vortrag am Montag: IT-Sicherheitsexperte und Live-Hacker Tobias Schrödel nahm das Publikum in seinem Vortrag „Ich glaube, es h@ckt!“ mit in die Welt der Hacker. Er zeigte, wie diese vorgehen, um Daten zu verschlüsseln und Firmen zu erpressen. Neben Tipps und Tricks zur Vermeidung eines solchen Angriffs gab es auch einen Ausflug ins Darknet. Hier werden Passwörter angeboten und Daten von Ransomware-Opfern veröffentlicht. Ein Vortrag mit wenig Kauderwelsch, dafür mit vielen Live-Demos, die nachdenklich stimmten.

Schaufenster der Konferenz

Im Expo Forum waren neben verschiedenen Workshops die zahlreichen Fachaussteller mit ihren Produkten vertreten. Hinzu kamen dieses Jahr reine Online-Workshops, an denen Besucher von der Kanzlei aus teilnehmen konnten. Beispielsweise gab es einen Vortrag mit dem NWB Verlag zu „Stressdetox – Wege zu mehr Gelassenheit und Produktivität im Kanzleialltag“. Der Vortrag erklärte die Zusammenhänge zwischen Arbeitsbedingungen, persönlichen Einstellungen und Ressourcen. Er gab praktische Tipps für den Arbeitsalltag, um die Balance im Blick zu behalten.

Die Welt des Gedächtnistrainings

„Fit im Kopf – Fit im Job!“ lautete das Motto am Dienstagnachmittag. Tagtäglich sind wir im Berufsalltag gefordert, meist unter Zeitdruck, mit einer Vielzahl an Informationen umzugehen und auf immer neue Situationen zu reagieren. Wir müssen Entscheidungen fällen, uns Dinge merken, eine Flut an E-Mails effektiv bearbeiten und dabei möglichst dauerhaft konzentriert und leistungsfähig bleiben. Hier gab es Hilfestellung, wie man dem Gehirn bei all diesen Herausforderungen auf die Sprünge hilft.

Auf der digitalen Konferenzplattform www.steuerberatertag.de finden Sie noch bis Ende Oktober Vorträge on demand und Vortragsskripte zum Download. Auch die Aufzeichnungen der beiden gestreamten Bühnen sind dort verfügbar.

Für Ihre Planung: Der 46. Deutsche Steuerberatertag findet vom 15.–17. Oktober 2023 in Berlin statt.

  • Ausgebucht: Zahlreiche Fachaussteller präsentierten ihre Produkte

  • Schaufenster der Konferenz: Das Expo Forum

  • Lockerer Ausklang im Club „My House“

  • Dr. Hans-Josef Thesling, Präsident des Bundesfinanzhofs bei seinem Grußwort

  • Ob der vielen unersetzlichen Tätigkeiten für die steuerpflichtigen Bürgerinnen und Bürger hat Comedian Olaf Schubert die Berufsträger bereits für den Nobelpreis vorgeschlagen.

Seite teilen: