(v. l. n. r.) Prof. Dr. Gerald Mann,  Maximilian Weiß, Eva Schießl, Oliver Dorn, Peter Huber-Jilg

(v. l. n. r.) Prof. Dr. Gerald Mann, Maximilian Weiß, Eva Schießl, Oliver Dorn, Peter Huber-Jilg

Duales Studium in München: Kooperation FOM und Berufsschule für Steuern

Von Manuela Fritz, LSWB-Magazin

Die Landeshauptstadt München, Referat für Bildung und Sport und die FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH (FOM) haben einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Die Kooperation bezieht sich auf den Bachelor-Studiengang „Steuerrecht“ mit dem Abschluss „Bachelor of Laws“ der FOM und den im Rahmen der Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten durch die Städtische Berufsschule für Steuern in München angebotenen Berufsschulunterricht.

Zwei Abschlüsse in deutlich kürzerer Zeit

Im Rahmen eines ausbildungsintegrierten dualen Studiums werden in einer ersten Phase die drei Lernorte Betrieb, Hochschule und Berufsschule parallel einbezogen. Die Kooperation führt durch eine Integration von Studiengangsmodulen der FOM in den Berufsschulunterricht an der Berufsschule für Steuern München zu einer deutlichen Zeitersparnis.

Die Klausuren in den von der Berufsschule übernommenen Modulen werden von den Lehrkräften durchgeführt und die Studierenden erwerben die entsprechenden Creditpoints. Die Studierenden besuchen tagsüber den Betrieb und freitagabends und an Samstagen die Vorlesungen der FOM.

Der Berufsschulunterricht findet im ersten Schuljahr an zwei Tagen unter der Woche statt, danach an einem Tag pro Woche. Die Schülerinnen und Schüler werden für den Schulbesuch vom Betrieb freigestellt. An den übrigen Tagen und in den Schulferien sind die Schülerinnen und Schüler in den Steuerkanzleien. Die erste Phase endet nach zweieinhalb Jahren mit dem Bestehen der Abschlussprüfung bei der Steuerberaterkammer München und zusätzlich mit dem Erlangen des Berufsschulabschlusses an der Berufsschule.

Nach dem Bestehen der Abschlussprüfung wird in der zweiten Phase neben der beruflichen Tätigkeit ausschließlich die Hochschule besucht. Die zweite Phase dauert in der Regel ein Jahr. Nach insgesamt dreieinhalb Jahren endet das erfolgreich absolvierte Studium mit der Verleihung des Bachelor of Laws. Die Betriebe können die Studierenden in der zweiten Phase im Rahmen eines Volontariats oder als Angestellte beschäftigen.

Für besonders leistungsbereite und qualifizierte Nachwuchskräfte ist das ausbildungsintegrierte duale Studium in München eine hervorragende Möglichkeit, Theorie und Praxis zu verbinden und sich so eine ausgezeichnete Position auf dem Arbeitsmarkt zu verschaffen.

Information

Die FOM Hochschule ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule, die hauptsächlich betriebswirtschaftliche
und ingenieurwissenschaftliche sowie gesundheitswissenschaftliche und sozialwirtschaftliche Studiengänge für Berufstätige und Auszubildende anbietet.

Weitere Informationen unter www.fom.de
Ansprechpartnerin: Sandra Clarenz
(clarenz.sandra@bs-steuern.muenchen.musin.de)
oder studienberatung.muenchen@fom.de