Steuerberater-Frühstück bei der VR Bank Bamberg

Steuerberater-Frühstück bei der VR Bank Bamberg

Die Kooperationsveranstaltung von VR Bank Bamberg und LSWB, die im April in der oberfränkischen Metropole stattfand, sollte Modellcharakter haben! Denn nur das Zusammenbringen der wichtigsten Impulsgeber für die betriebswirtschaftliche Beratung des Mittelstands – Universitäten, Softwareanbieter, Steuerberater und Kreditinstitute – verschafft allen Teilnehmern den unverzichtbaren Blick auf die essentiellen Herausforderungen und Chancen für ihr Bestehen am Markt.

In diesem Fall konnten sich die anwesenden Steuerberater und Steuerberaterinnen durch drei Vorträge auf die Zukunft der digitalen Finanzkommunikation einstimmen lassen: Zunächst referierte Prof. Dr. Thomas Egner von der Universität Bamberg über die Ergebnisse seiner Studie „Die Rolle kaufmännischer Daten für die Unternehmenssteuerung im Mittelstand“. Den Fokus legte er dabei insbesondere auf den Einfluss des steuerberatenden Berufs auf das unternehmerische Informationsmanagement und die enorme Bedeutung der Digitalisierung.

Im zweiten Vortrag erläuterte Sebastian Müller von der VR Bank Bamberg die Formen der Digitalisierung im Zahlungsverkehr und zeigte die Möglichkeiten für eine Optimierung auf.

Peter Hummel von der Datev informierte über die Bilanzübermittlung an Banken (aktuell bei Genossenschaftsbanken und Sparkassen möglich). Des Weiteren gab er einen interessanten Ausblick auf künftige Wege und Chancen zur digitalen Kommunikation zwischen Banken und Steuerberatern, insbesondere wenn weitere Kreditinstitute an dem Verfahren teilnehmen.

Die anschließende Diskussion wurde intensiv genutzt, um Fragen zu stellen und Erfahrungen auszutauschen.