Titelthemen

Aktuelle Ausgabe

Foto: aleutie/adobe stock Foto: aleutie/adobe stock

Stellen Sie sich einen Arbeitsalltag vor, in dem fast täglich jemand mit passenden Qualifikationen und einer guten Art bei Ihrer Kanzlei anklopft und nach einer offenen Stelle fragt. Sie haben die Wahl unter verschiedenen Kandidaten und können so Ihre gesamten Strukturen entlasten....

Titelthemen früherer Ausgaben

Foto: Yossakorn/adobe stock Foto: Yossakorn/adobe stock

Wären Ihre Mitarbeiter ein bilanzierbares Wirtschaftsgut: Wären sie bei Ihnen Anlage- oder Umlaufvermögen? In Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung hat die Fluktuation in vielen Branchen rasant zugenommen. Hiervon sind die steuerberatenden Berufe ebenfalls stark betroffen....

Arbeitgebersiegel des LSWB

Der Fachkräftemangel und neue Ansprüche an den Arbeitgeber stellen Steuerberatungen vor immer größer werdende Herausforderungen. Aufgrund des demografischen Wandels gibt es in Deutschland zudem immer weniger potenzielle Arbeitskräfte. Das Finden und Binden der richtigen...

Foto: contrastwerkstatt/adobe stock Foto: contrastwerkstatt/adobe stock

Mitarbeiter finden und binden ist aktuell ein sehr wichtiges Thema für Unternehmen und natürlich auch für Kanzleien – da lohnt es sich, einen genauen Blick darauf zu werfen. Deshalb entgegen den Gepflogenheiten zu Beginn gleich zwei schlechte Nachrichten: 

Foto: Personio Foto: Personio

„Wir bieten unseren Mitarbeitenden jetzt drei Tage pro Woche Homeoffice an.“ Die Umsetzung von neuen Arbeitskonzepten steht bei Steuerkanzleien laut der Studie „#Zukunftkanzlei 2025“ der Haufe Group ganz oben auf der Prioritätenliste. Doch allein mit Homeoffice ist...

Foto: danijelala/adobe stock Foto: danijelala/adobe stock

Die Situation in den meisten Kanzleien ist Ihnen sicherlich aus eigenem Erleben und den Schilderungen der Berufskollegen sehr bewusst: Der Engpass liegt meistens nicht in der Anzahl der Mandanten, sondern in der Kapazität. Man kommt, nicht zuletzt dank Zusatzbelastungen wie...

Foto: Feodora/adobe stock Foto: Feodora/adobe stock

New Work – ein Begriff, der für viele Unternehmen bei der Bindung von Mitarbeitern und dem Personalmarketing an Bedeutung zunimmt. Der digitale Wandel der Arbeitsgesellschaft und nicht zuletzt die Corona-Pandemie tragen dazu bei, dass die Anforderungen und Bedürfnisse der...

Foto: Andrii Yalanskyi/adobe stock Foto: Andrii Yalanskyi/adobe stock

Die eigene Geldwäsche-Compliance für Steuerberater hat mit der Umsetzung der Vierten Geldwäsche-Richtlinie in Deutschland mit Wirkung zum 26.06.2017 nochmals erheblich an Bedeutung gewonnen, da nicht nur die Pflichten nach dem Geldwäschegesetz (GwG) erweitert, sondern auch...

Foto: photo 5000/adobe stock Foto: photo 5000/adobe stock

In der täglichen Praxis fragt sich der „verpflichtete“ Steuerberater, ob und inwieweit er jenseits der Einhaltung erforderlicher Sorgfaltspflichten nach §§ 10 ff. GWG und neben seinen übrigen Pflichten nach dem GWG zur Abgabe einer Verdachtsmeldung gemäß...

Foto: picoStudio/adobe stock Foto: picoStudio/adobe stock

Bereits das am 26. Juni 2017 in Kraft getretene Geldwäschegesetz (GwG) sowie weitere Änderungen in dessen Folge haben erhebliche Neuerungen für Steuerberater gebracht und führen in den Kanzleien zu einem beachtlichen Mehraufwand – sowohl zeitlich wie auch personell....

Foto: weyo/adobe stock Foto: weyo/adobe stock

Die 6. Geldwäscherichtlinie1 erweitert den Katalog der Vortaten zur Geldwäsche und ermöglicht schärfere Bestrafung. In Deutschland wurde sie durch das „Gesetz zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche“ umgesetzt. Die Richtlinie...

Foto: Feodora/adobe stock Foto: Feodora/adobe stock

Wie Wirtschaft und Gesellschaft befindet sich auch der steuerberatende Berufsstand in einem tiefgreifenden Wandel. Um die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu meistern, ist die digitale Transformation der entscheidende Hebel. Diese Erkenntnis wird von immer mehr...

Foto: Maxim_Kazmin/adobe stock Foto: Maxim_Kazmin/adobe stock

An der Digitalisierung kommt die Steuerberatung längst nicht mehr vorbei, denn sie verändert das Berufsbild fundamental und mit durchaus positiven Folgen: Bürokratische und papierbasierte Prozesse werden zunehmend aus dem Unternehmensalltag verschwinden.

Foto: Thapana/adobe stock Foto: Thapana/adobe stock

Seit wir unsere Angestellten pandemiebedingt vermehrt ins Homeoffice schicken, stehen wir in Sachen Cybersecurity vor neuen Herausforderungen. Das Arbeiten von zu Hause, mobiles Arbeiten oder hybride Arbeitswelten bleiben bestehen, auch wenn wieder alles in geregelten Bahnen läuft. Sie...

Foto: Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG Foto: Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG

Steuerberater, die sich mit starken Servicepartnern umgeben, haben in ihrem beruflichen Alltag einen immensen Vorteil. Denn wer auf alle Fragen eine schnelle und klare Antwort erhält, vermeidet im Alltag nicht nur jede Menge Frust, sondern spart auch wertvolle Zeit. Egal ob es dabei um...

Foto: shutterup/adobe stock Foto: shutterup/adobe stock

Als der Vorstand vor einigen Jahren den Ausschuss Betriebswirtschaft ins Leben gerufen hat, konnte niemand die Entwicklung vorhersehen, die mit der Corona-Pandemie den Berufsalltag der Steuerberater verändert hat – und weiterhin verändern wird. Doch bereits damals war klar, dass...

Foto: NicoElNino/adobe stock Foto: NicoElNino/adobe stock

Nach Abschluss des Vergabeverfahrens für die erste Stufe der Steuerberaterplattform beginnt nun die Entwicklung des besonderen elektronischen Steuerberaterpostfaches (beSt). Die Bundessteuerberaterkammer setzt hiermit einen bedeutenden Grundstein für den Ausbau der Digitalisierung des...

Foto: peshkova/adobe stock Foto: peshkova/adobe stock

Die Zeiten für Steuerberater sind turbulent. Wir spüren den Veränderungsdruck deutlich, Digitalisierung, Automatisierung, Fachkräftemangel und jetzt auch noch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie. Unser Arbeitsalltag ist geprägt von permanentem Druck und...

Foto: wmp-wizard-media - Fotografie-Schepp 2015/Wolters Kluwer Service und Vertriebs GmbH Foto: wmp-wizard-media - Fotografie-Schepp 2015/Wolters Kluwer Service und Vertriebs GmbH

Jeder weiß: Die Digitalisierung ist nicht mehr aufzuhalten. Während manche Kanzleien bereits jede Chance ergreifen, um Prozesse zu digitalisieren und möglichst zu automatisieren, gibt es andere, die eher abwarten. Für die letzteren wird es höchste Zeit, sich Schritt...

Foto: kras99/adobe stock Foto: kras99/adobe stock

Die Digitalisierung ist angekommen: Auch wenn wir auf den Auslöser im vergangenen Jahr gerne verzichtet hätten, ist die große Nachfrage von Steuerberatern nach passenden Lösungen erfreulich. Das gilt besonders, wenn die enormen Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung und...

Foto: Agenda/iStock.com/erhui1979 Foto: Agenda/iStock.com/erhui1979

In vielen Kanzleien sind die Lohn- und Gehaltsabrechnungen zwar ein guter Umsatzbringer, aber beim Aufrechnen von Aufwand und Nutzen wird schnell klar, dass sie am wenigsten Gewinn abwerfen. Das muss nicht sein. In wenigen Schritten kann eine Pflichtaufgabe zu einer Cashcow werden.

Foto: metamorworks/adobe stock Foto: metamorworks/adobe stock

Kollaboration ist für Steuerkanzleien ein Stichwort der Stunde. Sowohl die interne als auch externe Kollaboration verändern sich und machen mit geänderten Prozessabläufen ein Umdenken bei der Kanzleiorganisation nötig. 

Foto: kras99/adobe stock Foto: kras99/adobe stock

Über neue, komfortable Cloud-Services der Datev rund um Rechnungs- und Buchungsdaten können sich Steuerberater aufwendige manuelle Eingaben sparen. Dazu verbinden die Dienste die Datev-Rechnungswesen-Programme mit Onlineshop- sowie ERP- und Warenwirtschaftssystemen bei den...

Foto: apinan/adobe stock Foto: apinan/adobe stock

Kontaktbeschränkungen, Quarantäne, Lockdown – in vielen Wirtschaftsbereichen wirkt Corona als nachhaltiger Impulsgeber zur Digitalisierung von Arbeitsprozessen. Ähnliches gilt für die Steuerbranche, die in diesen Zeiten eine besonders große Arbeitslast verzeichnet....

Foto: Proxima Studio/adobe stock Foto: Proxima Studio/adobe stock

In den meisten Steuerkanzleien geht es nicht erst seit dem Sommer hoch her. Konjunkturpaket, Erhöhung der StBVV, Geldwäschegesetz, Mehrwertsteueranpassung, Digitale Antragsstellung der Hilfsgelder für Mandanten, DIVA, NACHDIGAL, Homeoffice, FAIT, DCO, BP, ach Corona hätte ich...

Foto: bnenin/adobe stock Foto: bnenin/adobe stock

Montag, 10.30 Uhr, Steuerberater S. im Telefonat mit Mandant M. Die Kanzlei hat Rückfragen zu einem Buchungskonto mit unklaren Posten, Herr M. kann die Belege nicht auf Anhieb zuordnen. Anfang einer komplizierten Kommunikation? Es geht auch anders: Mit wenigen Schritten bucht Herr S. einen...

Foto: page one GmbH Foto: page one GmbH

Belege und Buchhaltungen nicht mehr in Papierform, sondern digital zu bearbeiten, ist schon lange keine Frage mehr von „ob“ oder „ob nicht“, sondern nur noch von „wann“ und „wieviel“. Der Druck der Wirtschaft wächst. Fehlendes Personal zwingt...

Foto: WrightStudio/adobe stock Foto: WrightStudio/adobe stock

Kontaktsperren und Mobilitätseinschränkungen – aufgrund von COVID-19 steigt die Bedeutung von Prozessen und Lösungen für die digitale Zusammenarbeit aktuell auch im Bereich der Finanzbuchhaltung stark an. Denn sie sind die zentrale Voraussetzung dafür, dass...

Foto: Jacob Lund/adobe stock Foto: Jacob Lund/adobe stock

Digitalisierung, Automatisierung, Fachkräftemangel – die Wirtschaft befindet sich im Wandel. Das betrifft auch die Steuerberatungsbranche. Selbst lokal agierende, kleinere Kanzleien spüren diese Dynamik und den Veränderungsdruck, ohne genau zu wissen, was denn jetzt konkret...

Foto: New Africa/adobe stock Foto: New Africa/adobe stock

Der Fachkräftemangel ist in vielen Kanzleien inzwischen spürbar angekommen. Umso wichtiger ist es, die bestehenden Mitarbeiter langfristig zu binden und ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen. Die Höhe des Gehaltes spielt dabei natürlich eine Rolle, doch gilt für die...

Foto: goodluz/adobe stock Foto: goodluz/adobe stock

Fachkräftemangel und niedrige Arbeitslosenzahlen stellen auch den Berufsstand der Steuerberater vor große Herausforderungen. Fachlich gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden, gestaltet sich in den meisten Regionen als sehr schwierig. 

„Grün“ rechnet sich – auch in der Bilanz!

Der LSWB hat mit der Initiative „Nachhaltige Steuerkanzlei“ ein Projekt für die strategische Neuausrichtung der Steuerkanzleien geschaffen, um sie in eine umweltfreundliche Zukunft zu führen.

Foto: Elnur/adobe stock Foto: Elnur/adobe stock

Dass die ökologischen Auswirkungen bei jeder Art von Geschäft mitbedacht werden sollten, war bereits offensichtlich, lange bevor Schüler auf der ganzen Welt begonnen haben, für das Klima zu streiken.

Foto: itestro/adobe stock Foto: itestro/adobe stock

Der LSWB setzt sich seit vielen Jahren für die Themen Nachhaltigkeit und Ökologie ein. Der Verband ist nach den Kriterien des Qualitätsverbunds umweltbewusster Betriebe zertifiziert und im Jahr 2012 der Bayerischen Klima-Allianz beigetreten.

Foto: Polarstern GmbH Foto: Polarstern GmbH

Weltweit steigen Energieverbrauch, CO2-Emissionen und Temperaturen. Dass das so nicht weitergehen kann und uns alle am Ende viel kostet, Lebensqualität genauso wie finanziell, ist logisch. 

Foto: Flamingo Images/adobe stock Foto: Flamingo Images/adobe stock

Der Begriff „Teamwork“ taucht heute auf nahezu jeder Kanzlei-Website, in jedem Imagefilm und jeder Werbeanzeige auf. Er vermittelt gleichermaßen Menschlichkeit und gebündelte Kompetenz und erfreut sich daher großer Beliebtheit. 

Foto: Monkey Business/adobe stock Foto: Monkey Business/adobe stock

Die Digitalisierung ist nach wie vor das Top-Thema in allen Branchen, auch in der Steuerberatung. Doch im Kanzleialltag ist der erste Schritt in Richtung Zukunft oft der schwierigste.

Foto: contrastwerkstatt/adobe stock Foto: contrastwerkstatt/adobe stock

Der LSWB hat in zahlreichen Artikeln und Seminaren mit dem Autor wiederholt über die Chancen und vielfältigen Probleme bei der Umsetzung einer Kanzleinachfolge informiert. Dessen ungeachtet halten sich nachhaltig in Berufskreisen insbesondere über den erzielbaren Kaufpreis...

Foto: vegefox.com/adobe stock Foto: vegefox.com/adobe stock

Wie in jedem Dienstleistungsunternehmen bildet auch in einer Steuerberatungskanzlei die Gesamtheit aller Mitarbeiter ein wichtiges, nicht selten sogar das wichtigste Erfolgspotenzial. Die Belegschaft ist nicht nur ein Imagefaktor, sondern ihre Qualifizierung, Arbeitseinstellung, Fachkompetenz...

Foto: Rattana.R/adobe stock Foto: Rattana.R/adobe stock

Mit der DStV-Praxenbörse bieten die Steuerberaterverbände ihren Mitgliedern tatkräftige Unterstützung beim Verkauf der eigenen Kanzlei oder dem Kauf einer Praxis.

Kanzleinachfolge

Wenn eine Kanzleinachfolge für alle Beteiligten erfolgreich sein soll, empfiehlt sich hierfür eine umsichtige Planung und Vorbereitung. Ein Generationswechsel gelingt, wenn Angebot und Nachfrage zusammenpassen, weil die persönlichen bzw. wirtschaftlichen Interessenslagen beider...

Jubiläum: Vier Jahre LSWB-Club-Abende

Wichtig für einen starken Verband ist eine gute Vernetzung, ein starkes Netz, das durch vielfache Verbindungen Gemeinschaft stiftet. Grundvoraussetzung dafür sind die Gelegenheiten zum „Netzwerken“. Auf fachlicher Ebene, auf übergeordneter, politischer, nationaler und...

LSWB-Fachexkursionen: Gemeinsam Horizonte erweitern

Seit 2011 besteht das Angebot für Mitglieder, an unseren Fachexkursionen teilzunehmen. Neben den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Reiseregion sind offizielle Treffen fester Bestandteil der Tour: Der Verband organisiert ein spannendes Programm mit Besuchen bei...

Alle Jahre wieder: Das große Treffen

Jedes Jahr im Herbst kommt es zu einem kollektiven Wiedersehen, wenn der Deutsche Steuerberaterverband zu einer der größten Veranstaltungen der Branche lädt. Der Deutsche Steuerberatertag ist längst ein fester Bestandteil im Terminkalender, denn wann sonst trifft man Kollegen...

Erfolgreiche Unternehmensnachfolge im Mittelstand

Roland Plank hat seine Lebensaufgabe gefunden. Der geschäftsführende Alleingesellschafter der Werner + Plank Licht & Metalltechnik GmbH ist Unternehmer durch und durch. Dabei hat der umtriebige Geschäftsführer seinen langgehegten Traum von der Selbstständigkeit erst...

Thomas Donhauser und Antje Thüroff Thomas Donhauser und Antje Thüroff

Irgendwann hatte unsere Kanzlei die kritische Größe überschritten. Spätestens als sich mehr als 20 Mitarbeiter über 14 Räume verteilten, verfestigte sich die Ahnung, dass Arbeitsvorgänge einheitlich beschrieben sein müssen, um Qualitätsverlusten bei...

Foto: bbernard/shutterstock Foto: bbernard/shutterstock

Mit Unternehmen online schafft Datev individuelle Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Mandant. Dieser Leitfaden unterstützt Sie mit vielen Praxistipps aus dem Ausschuss IT 1 bei der Einführung von DATEV Unternehmen online in Ihrer Kanzlei.

Foto: contrastwerkstatt/Fotolia Foto: contrastwerkstatt/Fotolia

Viele Branchen in Deutschland haben Schwierigkeiten, ihre offenen Stellen mit qualifiziertem Personal zu besetzen. Dies gilt auch für unseren Berufsstand. Eine wichtige Säule der Fachkräftegewinnung ist der Nachwuchs aus der eigenen Kanzlei. Um hier künftig erfolgreicher zu...

Harald Elster Harald Elster

Datenschutzgrundverordnung, Geldwäschegesetz, Belegvorhaltepflicht, Anzeigepflichten: Zunehmend mehr bürokratische Herausforderungen treffen die Praxis. Viele sind wegen dieser Entwicklungen frustriert. Umso wichtiger ist eine starke Interessenvertretung für den Berufsstand durch...

Bodo Richardt Bodo Richardt

Einst zog ein ehemaliger bayerischer Ministerpräsident nach Brüssel, um die Bürokratie abzubauen. 2014 konstatierte er zufrieden, er habe „mehr erreicht, als ich mir vorstellen konnte“. Im Jahresbericht 2017 Bessere Rechtsetzung berichtet die Bundesregierung, dass die...

Bertram Brossardt Bertram Brossardt

Unser Steuerrecht muss einfach, wettbewerbs- und leistungsgerecht werden. Wir brauchen die Entlastung des Steuerzahlers, Anreize für erfolgreiches Wirtschaften der Unternehmen, eine Reduzierung der Steuerbürokratie und mehr Rechtssicherheit. Von diesen klaren Zielen sind wir in...

Digitales Wissensmanagement in der Kanzlei – ein Erfahrungsbericht

Wissensmanagement – also der strategische Umgang mit der Ressource– wird auch in/für Kanzleien immer wichtiger. Denn kaum ein Kanzleiinhaber weiß immer sofort aus dem Stehgreif, wo er zum Beispiel den Aufsatz findet, der die Lösung für ein Problem aufzeigt, das die...

Starke Marken für starke Kanzleien

Das oberste Ziel des LSWB ist, Sie als Mitglied in der Ausübung Ihres Berufs stärker und besser zu machen. Um diese Aufgabe herum haben wir unser Dienstleistungsportfolio für Sie aufgebaut. Dieser Themenschwerpunkt dient dazu, Ihnen unsere Dienstleistungen im Einzelnen...

DStV-Positionen zur Bundestagswahl 2017

Ein stabiles und praxisgerechtes Steuersystem bildet die Grundlage, um Investitionen zu tätigen oder wichtige persönliche Entscheidungen zu treffen. Der DStV hat gemeinsam mit den Kollegialverbänden für die 19. Legislaturperiode des Deutschen Bundestags folgende fünf...

Die Programme der Parteien

Wahlprogramme sind keine Masterpläne. Auf ihre Umsetzung gibt es in der deutschen Politik, die durch Koalitionen und Koalitionskompromisse geprägt ist, keine Garantie. Dennoch lohnt es sich, auf die Programme der Parteien zu schauen, da man zumindest erkennen kann, welche Positionen...

Ein starkes Netzwerk

Die Steuerberatung ist zwar ein freier Beruf, deswegen besteht der Berufsstand allerdings nicht aus unorganisierten Einzelkämpfern. Die rund 86.000 Steuerberater im Land sind in einem engmaschigen Netzwerk von Kammern und Verbänden organisiert.

Vielfältiges Engagement

Der LSWB ist nicht nur Mitglied im Deutschen Steuerberaterverband, sondern in zahlreichen weiteren Verbänden und Organisationen, die sich für die Interessen von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern stark machen oder die Entwicklung beider Berufsstände fördern.

Berufsbild mit Zukunft

 Wie sieht der Mitarbeiter der Zukunft aus und welche Beschäftigungschancen hat er? Zwei Experten geben im Gespräch mit dem LSWB-Magazin Auskunft.

Über den Tellerrand geschaut

Das Thema Arbeit 4.0 bewegt nicht nur Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, sondern die gesamte deutsche Wirtschaft.

Neue Mitarbeiter, neue Formate

Die Herausforderungen der Digitalisierung bewältigen, fachlich zu jeder Zeit auf dem aktuellen Wissensstand sein, die Kommunikationswünsche der Mandanten erfüllen, neue und gute Mitarbeiter finden sind nur ein Teil der Herausforderungen, die der...

Must-haves im Datenschutz

Für Steuerberater und ihre Mitarbeiter gibt es viele Fallstricke in Sachen Datenschutz. Hierzu gehören die allzu leichtfertige Beantwortung von Anfragen, die Gefahren von Social Engineering oder der fehlerhafte Umgang mit IT und Technik: Oft sind sich die handelnden Personen nicht im...

Zeiten ändern dich

„Die Zeiten ändern sich und wir verändern uns mit ihnen.“ Den Satz kennen nicht nur Philosophiestudenten, sondern auch Steuerberater: Die Rahmenbedingungen der Kanzleiarbeit wandeln sich rasant unter dem Einfluss von Digitalisierung und Demografie. Alte Geschäftsfelder...

Erste Erfahrungsberichte

Die Steuerberater Beatrix Fuchs und Stefan Hetsch sind beide Teilnehmer der Initiative nachhaltige Steuerkanzlei. Im Gespräch mit dem LSWB-Magazin sprechen sie über ihre Beweggründe zur Teilnahme und Zukunftspläne für ihre Kanzleien.

Nachhaltig erfolgreich!

Im Februar 2016 ging das „Handbuch nachhaltige Steuerkanzlei“ online, das gemeinsam von der Bayerischen Akademie für Umwelt, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung – kurz AUGE – und dem LSWB entwickelt wurde. Das digitale Nachschlagewerk enthält in sieben Kapiteln...

„Gründer bringen frischen Wind“

Steuerberater Nicolas Hofmann erklärt, wie und warum er das Geschäftsfeld Gründungsberatung für sich erschlossen hat.

Der Kampf um Talente wird härter

 Trotz kontuinuierlichen Bevölkerungswachstums spürt die bayerische Wirtschaft die Folgen des demografischen Wandels. Ein Blick auf die Zahlen...

unternehmensWert:Mensch

Das Beratungsprogramm „unternehmensWert:Mensch“ (UWM) bietet passgenaue Beratungsdienstleistungen zur Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung mitarbeiterorientierter und moderner Personalstrategien. Zu diesen Unternehmen gehören auch...

Personal finden und binden

Obwohl Mitarbeiter die wichtigste und teuerste Ressource einer Kanzlei sind, wurde ein auf die Zukunft gerichtetes professionelles Personalmanagement viele Jahre vernachlässigt. Der Markt gab genügend Kräfte her, um sie bei Bedarf kurzfristig einzustellen. Diese Zeiten sind...

Bildung ist Trumpf

Der LSWB kooperiert aktuell mit zwei Hochschulen, die besondere Studienangebote für angehende Fachkräfte in der Steuerberatung anbieten. Die Studiengänge sind in besonderem Maß auf die Anforderungen in mittelständischen Kanzleien optimiert. Beide Angebote können...

ETAF – die Vertretung der regulierten Steuerberater in Europa

Am 15. Dezember 2015 wurde in Brüssel die europäische Steuerberaterorganisation European Tax Adviser Federation (ETAF) gegründet. DStV-Präsident Harald Elster stellt die neue Interessenvertretung mittelständischer Steuerberater vor.

Europäisch denken – europäisch handeln?

Der Brexit hat Europa erschüttert, Europakritiker sind auf dem Vormarsch. Bodo Richardt, Präsident der European Federation of Accountants and Auditors for SMEs (EFAA), die sich für kleine und mittlere Praxen  einsetzt, hält dagegen: der Berufsstand und gerade SMPs...

70 Jahre LSWB – 70 Jahre für das Mitglied
In diesen Tagen begeht der LSWB sein 70-jähriges Gründungsjubiläum – ruhig und ohne großes Aufheben, so wie es im steuerberatenden Beruf üblich ist. Diese Ausgabe desLSWB-Magazins möchte dennoch einen Blick auf die Schlaglichter der Verbandsgeschichte werfen.
„Förderung und Pflege von Netzwerken wird wichtiger“

Wie sieht der Verband der Zukunft aus? LSWB-Präsident Manfred F. Klar stellte sich den Fragen des LSWB-Magazins und diskutiert im Interview die künftigen Herausforderungen des Berufsstands und welche Auswirkungen diese für die Zukunft des Verbands haben.

„Wiener Kongress“: Europäischer Geist und digitaler Reformstau
In der österreichischen Hauptstadt Wien – um genau zu sein, in der barocken Pracht der Hofburg – fand am 5. und 6. Oktober der 38. Deutsche Steuerberatertag statt. DStV-Präsident Harald Elster konnte 1.400 Teilnehmer begrüßen, darunter Angehörige der steuer- und...
Harmonische Töne auf der Mitgliederversammlung

Am 21. Juli fand im Münchner Hotel Leonardo Royal die Mitgliederversammlung des LSWB statt. Es war in vielerlei Hinsicht eine besondere Veranstaltung. Neben einem neuen Präsidenten mussten die Mitglieder zudem einen neuen Vorstand wählen sowie die Rechnungsprüfer des Verbands...

Ehre, wem Ehre gebührt

Am 21. Juli hat Dr. Peter Küffner das Amt als Präsident des LSWB niedergelegt. Auch wenn er keine zwei Stunden später zum Ehrenpräsidenten des Verbands gewählt wurde, stellt diese Entscheidung nach elf Jahren an der Spitze – und mehr als 35 Jahren im Ehrenamt des...

Schatzkammern für das 21. Jahrhundert

Informationssicherheit ist ein zentrales Thema für den betriebswirtschaftlichen Erfolg und die juristische Absicherung eines Unternehmens. Dabei geht es nicht allein um die Sicherheit personenbezogener Daten. Und auch der Schutz der IT-Systeme vor Viren und Trojanern ist nicht alleiniger...

„IT-Sicherheit und Datenschutz sind Teil der Datev-DNA“

Dieter Kempf ist nicht nur Vorstandsvorsitzender der IT-Genossenschaft Datev, sondern auch Präsident des Digitalverbands Bitkom. Mit dem LSWB-Magazin spricht er über Informationssicherheit und die Rolle, die die IT dabei spielt. Zudem erklärt er, wie die Genossenschaft ihre...

Die Welt der Politikflüsterer

Wie Interessenvertretung funktioniert, wo sie stattfindet und warum sie keinesfalls anrüchig ist, allerdings auch nicht mit einem Wunschkonzert zu verwechseln ist.

„Auch 2015 setzt sich der DStV für Ihre Belange ein!“

DStV-Präsident Harald Elster über das politische Programm des DStV im Jahr 2015 und darüber, wie der Verband die anderen Interessen der deutschen Steuerberater vertritt.

Interessenvertretung ist anspruchsvoll und personalintensiv

EFAA-Präsident Bodo Richardt erklärt, warum Interessenvertretung für mittelständische Wirtschaftsprüfer wichtiger ist denn je - besonders auf europäischer Ebene.

Seite teilen: