Dr. Karl Petersen neuer Landespräsident der Wirtschaftsprüferkammer in Bayern

Seit dem 1. Januar 2023 ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Dr. Karl Petersen aus München neuer Landespräsident der Wirtschaftsprüferkammer (WPK) in Bayern für die Amtszeit von 2023 bis 2026. Der Beirat der WPK hatte am 2. Dezember 2022 in Berlin der Ernennung zugestimmt.

Dr. Karl Petersen ist unter anderem Geschäftsführer der Dr. Kleeberg & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft und Crowe Kleeberg GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in München. Außerdem arbeitet er als Prüfer für Qualitätskontrolle. Dr. Petersen ist seit Jahren für den Berufsstand tätig. Von 2014 bis 2018 sowie von 2018 bis 2022 war er Mitglied des Vorstandes der WPK. Außerdem war er Mitglied des Beirates der WPK von 2008 bis 2011 und ist seit 2022 Vorsitzer des Beirates der WPK.

„Ich freue mich über die Ernennung zum Landespräsident und danke meinem Vorgänger Michael Gschrei für seinen Einsatz und sein Engagement als Landespräsident der WPK in Bayern“, so Petersen. „Wir stehen vor großen Herausforderungen in diesen unruhigen Zeiten“, so Petersen weiter. „Die begonnenen Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft, insbesondere zur Nachhaltigkeit und in der Digitalisierung, werden die kommenden Jahre prägen. Unser Berufsstand ist zentraler Vertrauensdienstleister in diesem Bereich – für Mandanten, Öffentlichkeit und Politik. Deshalb werde ich mich künftig auf Landesebene auch dafür einsetzen, dass das Vertrauen in den Berufsstand weiter gestärkt wird. Dabei ist es notwendig, umsichtig zu handeln, denn den Berufsstand noch weiter zu regulieren, kann nicht der Weg sein“, so Petersen.

„Ein weiteres sehr wichtiges Thema ist unser Berufsnachwuchs. Das Gewinnen und Halten von qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie sichergestellte Praxisnachfolgen sind Voraussetzung für einen langfristigen Erfolg und die dauerhaft hohe Qualität unserer Arbeit. Deshalb will ich mit meiner ehrenamtlichen Arbeit als Landespräsident mit dazu beitragen, den Beruf, die Aufgaben und die Verantwortung des Wirtschaftsprüfers und was wir mit unserer Arbeit leisten können, für die Öffentlichkeit noch verständlicher darzustellen. Die Abschlussprüfer­leistungen des Berufsstandes sind eine tragende und unverzichtbare Säule unserer Gesellschaft, der Anerkennung und Wert­schätzung gebührt.“

Als Repräsentant des Berufsstandes ist in jedem Bundesland ein Landespräsident/eine Landespräsidentin der WPK ehrenamtlich tätig. Sie nehmen bestimmte Aufgaben wahr, um die Beziehungen der Wirtschaftsprüferkammer in den Ländern zu pflegen, insbesondere zu den Landes­regierungen. Die Landesgeschäftsstellen der WPK unterstützen die Landespräsidenten und Landespräsidentinnen auf Landesebene und führen unter anderem das Wirtschaftsprüfungsexamen durch.

  • Dr. Karl Petersen

Seite teilen: