DStV-Präsident Elster und Vorstandsvorsitzende des BVL im Austausch

Am 31.10.2018 war der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine e.V. (BVL) zu Gast beim Deutschen Steuerberaterverband e.V. (DStV). Auf der Tagesordnung standen aktuelle steuer- und berufspolitische Fragen.

Ein zentraler Punkt des intensiven Austauschs mit DStV-Präsident Harald Elster und weiteren Vertretern des DStV betraf Pilotprojekte zur Amtsveranlagung von Rentnern. Sowohl DStV als auch BVL beurteilten diese Entwicklung kritisch. Zum einen werden Steuerpflichtige nicht hinreichend über die Tragweite eines solchen Verfahrens aufgeklärt. Zum anderen sehen BVL und DStV hierin einen Vorboten der bundesweit mittelfristig drohenden verkürzten Steuererklärung. Die Vertreter beider Verbände waren sich einig, dass hier massive Aufklärungsarbeit geleistet werden muss. Steuerpflichtige müssten dringend informiert werden, welche Risiken solche verkürzten Veranlagungsverfahren für ihre Rechte mit sich bringen. Auch die Vorteile der steuerlichen Beratung werden stärker herausgestellt werden müssen.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier.

Seite teilen: