Manfred F. Klar ist neuer Präsident des LSWB

Die Mitgliederversammlung des Landesverbands der steuerberatenden und wirtschafts-prüfenden Berufe in Bayern (LSWB) hat Manfred F. Klar mit überwältigender Mehrheit zum neuen Präsidenten des Verbands gewählt. Der 64-Jährige übernimmt das Amt von Dr. Peter Küffner (74), der nicht zur Wiederwahl angetreten ist.

Der Weidener, der in dritter Generation eine Steuerberaterkanzlei führt, ist seit 16 Jahren Mitglied im LSWB-Vorstand und seit 2004 Vizepräsident des Verbands. Klar war lange Zeit in herausgehobenen Ehrenämtern in der Steuerberaterkammer Nürnberg aktiv und ist seit Juni Vizepräsident des Deutschen Steuerberaterverbands DStV. Er trägt großen Anteil an der erfolgreichen Neuausrichtung des LSWB zum Dienstleistungs- und Interessenverband seit der Jahrtausendwende. Klar versprach anzupacken, um diesen Weg erfolgreich weiter zu beschreiten.

Der Oberpfälzer dankte zudem seinem Vorgänger Küffner für die geleistete Arbeit: „Dass wir heute so positiv in die Zukunft blicken können, ist dir zu verdanken. Du hinterlässt ein gut bestelltes Haus.“ Es sei das Erbe der Ära Küffner, dass der LSWB heute als service-orientierter Dienstleister für die Mitglieder und als seriöser Ansprechpartner für Verwaltung und Politik weit über die Grenzen des Freistaats hinaus geschätzt und respektiert werde.

Nicht zuletzt deshalb folgte die Mitgliederversammlung daher dem Antrag des Präsidiums und wählte Küffner einstimmig zum Ehrenpräsidenten des Verbands als Anerkennung für seine Verdienste.