Modellstudiengang mit Zukunft: Duales Studium Steuerberatung im BIZ Landshut vorgestellt

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.V. (LSWB) hat im Berufsinformationszentrum des Arbeitsamts Landshut das Duale Studium Steuerberatung präsentiert. Professor Dr. Thomas Zinser von der Hochschule Landshut und Projektkoordinator Georg Birnkammer von der Staatlichen Berufsschule II gaben den anwesenden Schülern tiefe Einblicke in die Welt der Steuerberatung.

Detailliert stellten sie den Dualen Modellstudiengang Steuerberatung vor. Das Konzept kombiniert die Ausbildung zum oder zur Steuerfachangestellten mit einem betriebswirtschaftlichen Bachelor-Studium. Es bietet motivierten Studieninteressierten die Möglichkeit, in nur vier Jahren sowohl eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten abzuschließen als auch den Akademischen Grad eines Bachelor of Arts (B.A.) zu erwerben. „Das Duale Studium bietet die Verbindung von Theorie und Praxis, eine finanzielle Absicherung durch die Ausbildungskanzlei sowie beste Berufs- und Karriereaussichten“, fasst Zinser, die Vorzüge des Studienmodells zusammen.

Dieser Meinung ist auch der Ehrenpräsident des LSWB, Dr. Peter Küffner: „Das Duale Studium Steuerberatung ist ein in dieser Form einzigartiges Studienmodell direkt vor unserer Haustür. Es bietet bildungshungrigen jungen Menschen den bestmöglichen Einstieg in den steuerberatenden Beruf.“

Das Duale Studium Steuerberatung beginnt jedes Jahr im Herbst. Der erste Schritt für die interessierten Schulabsolventen und -absolventinnen mit Hochschulzugangsberechtigung besteht darin, eine Steuerkanzlei zu finden, die sich an dem Studienprogramm beteiligt. Bei dieser beginnen sie ab September 2016 ihre Berufsausbildung und besuchen regulär die Berufsschule. Ab dem zweiten Jahr (Wintersemester 2017/2018) nehmen sie zusätzlich ihr Studium an der Hochschule Landshut auf. Informationen über kooperierende Kanzleien erteilt der LSWB (E-Mail: info@lswb.de / Tel 089 27 32 14 11).