Steuererklärung: Krankheitskosten nicht vergessen!

Neben einer Erkrankung selbst, können auch die jährlichen Kosten für Medikamente, Brille oder Zahnersatz äußerst schmerzhaft sein.

Zwar können diese Aufwendungen steuerlich geltend gemacht werden. Positive Auswirkungen ergeben sich jedoch erst, wenn bestimmte individuelle Betragsgrenzen (zumutbare Belastung) überschritten sind, die – nach Auffassung des Fiskus – unser Portemonnaie tatsächlich „außergewöhnlich" belasten.