Wochenendseminar am Tegernsee

Steuerliche Beratungsschwerpunkte und Gestaltungsfragen im Unternehmenssteuerrecht der GmbH und GmbH & Co. KG

09.10.2020 bis 10.10.2020
Datum:
09.10.2020
bis:
10.10.2020

Fragen zum Unternehmenssteuerrecht der mittelständischen GmbH und GmbH & Co. KG sowie der Besteuerung der Gesellschafter führen in der Praxis immer wieder zu Problemen.

In einem ersten Schwerpunkt werden die ertragsteuerlichen und schenkungsteuerlichen Folgen von Stützungsleistungen der Gesellschafter einer GmbH in der Krise unter Berücksichtigung der durch die Corona-Steuerhilfegesetzgebung umgesetzten Maßnahmen erörtert.

Des Weiteren werden die Neuregelungen des § 17 Abs. 2a EStG sowie des § 20 Abs. 6 EStG zum Ausfall von Finanzierungshilfen des Gesellschafters behandelt. Die geplanten Änderungen durch das Jahressteuergesetz 2020 sowie die verbleibenden Gestaltungsmöglichkeiten werden anschließend diskutiert.

Als Update werden aktuelle Sonderprobleme rund um das haftungsträchtige steuerliche Einlagekonto dargestellt, bevor auf bestimmte Maßnahmen der Corona-Steuerhilfegesetze sowie Fragen zum Verlustabzug bei der GmbH eingegangen wird. Vor dem Hintergrund des BMF-Schreibens vom 20.11.2019 werden in einem weiteren Schwerpunkt die steuerlichen Folgen aufgrund der Aufgabe bzw. der Weitergeltung der Gesamtplanbetrachtung bei der entgeltlichen und unentgeltlichen Übertragung von Betrieben und Mitunternehmeranteilen diskutiert.

Abschließend werden aktuelle Fragen und Gestaltungsmöglichkeiten bei der Betriebsaufspaltung erörtert. Die Darstellung anhand ausgewählter Beispielsfälle sowie unter Berücksichtigung der geplanten gesetzlichen Änderungen durch das Jahressteuergesetz 2020 sowie der einschlägigen aktuellen Rechtsprechung und Verwaltungsauffassung ermöglicht eine sofortige Umsetzung in die Praxis.